Pulverbeschichtung

Die Pulverbeschichtung ist ein elektrostatisches Verfahren, bei dem mit Pressluft negativ geladenes Pulver auf ein positiv geladenes Werkstück geblasen wird. Dadurch wird das Pulver auch in den kleinsten Bereichen der Konstruktion gleichmäßig angezogen.

An den schwierig zu erreichenden Stellen wird, neben dem automatischen Auftragen, auch oft manuell nachgepritzt. Nach dem Auftragen des Pulvers werden die Materialien in einem Ofen bei ca. 200°C Objekttemperatur aufgeschmolzen und härten aus. Anschließend werden sie abgekühlt und verpackt.

Im Vergleich mit Nasslack muss eine Pulverbeschichtung nicht trocknen und enthält keine Lösungsmittel. Deshalb ist es ein umweltfreundliches Verfahren, bei dem das überschüssige Pulver sogar rückgewonnen werden kann. Andere Vorteile sind die Härte und die Widerstandsfähigkeit einer Pulverbeschichtung. Auch der ästhetische Aspekt ist ein Pluspunkt.

Galvacoat Steelcoat kann Ihren Stahl strahlen, chemisch vorbehandeln und Pulverbeschichten. Verzinkter Stahl und Aluminium behandeln wir chemisch vor und führen eine Pulverbeschichtung durch. Gemeinsam mit Metalix sind Metallisieren und Pulverbeschichten ebenfalls möglich.

Die zweischichtige Pulverbeschichtung ist für Galvacoat Steelcoat sehr einfach. Wir verfügen über zwei Kabinen und zwei Öfen, sodass wir zwischen Primer und Endbeschichtung nicht umbauen müssen.

Hast du eine Frage oder benötigen Sie mehr Informationen über Pulverbeschichtung?

EN1090 Zertifikat erhalten!